Header-Bild ist Eubranchipus grubii © U. Manzke
Arten Schnellwahl NOTOSTRACA ANOSTRACA CONCHOSTRACA

Artenportraits der Urzeitkrebse oder auch Großbranchiopoda

Auf dem Territorium der heutigen Bundesrepublik Deutschland wurden in den letzten 260 Jahren insgesamt zwei 1)  Spezies der Rückenschaler gefunden, mindestens sechs 2)  verschiedene Feenkrebs- und drei 3)  Muschelschaler-Arten. Für die meisten Arten gibt es mehrere deutsche Namen, für manche keinen, der sich durchsetzen konnte. Hinter dem Artnamen steht der Name des Erstbeschreibers und das Jahr der Publikation dazu. Werden diese Angaben eingeklammert, hatte der Erstbeschreiber die Art ursprünglich anders benannt.

Deutschlands Großbranchiopoden

NOTOSTRACA - Rückenschaler

Notostraca Signet

ANOSTRACA - Feenkrebse

Anostraca Signet

CONCHOSTRACA - Muschelschaler

Conchostraca Signet
 


1) Ob L. apus eine Subspezies oder eine eigene Art darstellt - getrennt von L. lubbocki - ist nicht abschliessend geklärt. Tatsächlich aber gibt es eine Reihe von deutlichen Unterschieden zwischen beiden Taxa. Bei uns kommt L. lubbocki nicht vor.

2) Das Vorkommen von A. salina ist zumindest an einem inzwischen erloschenen Fundort wahrscheinlich. Vermutlich wurden fast alle rezenten Vorkommen ausgesetzt und sind A. fransiscana zuzuordnen.

3) Manchmal wird noch Cyzicus tetracerus (Krynicki, 1830) angegeben, dabei handelt es sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit um eine alte Fehlbestimmung von L. dahalacensis.