Header-Bild ist Eubranchipus grubii © U. Manzke
Literatur

Literatur

Hier finden Sie eine beispielhafte Auswahl an Literatur zur Verbreitung der einheimischen Großbranchiopoden und Arbeiten zu den Themen Biologie, Ökologie, Paläontologie sowie über die Geschichte der Entdeckung und Beschreibung von Großbranchiopoden. Der Focus liegt auf Deutschland. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen ergänzt:

    Bestimmungshilfe

    • ENGELMANN, M. (2008): Bestimmung der Großbranchiopoden Deutschlands. - Abh. Ber. Mus. Naturkde Magdeburg 31:25-34.  PDF zum Download

    Vorkommen in Deutschland (gesamt)

    • ENGELMANN, M. & T. HAHN (2004): Vorkommen von Lepidurus apus, Triops cancriformis, Eubranchipus (Siphonophanes) grubii, Tanymastix stagnalis und Branchipus schaefferi in Deutschland und Österreich (Crustacea: Notostraca und Anostraca).- Faun. Abh. Dresden 25: 3-67.  PDF zum Download unter www.snsd.de

    Geschichte und Erstbeschreibungen

    • ENGELMANN, M. & B. SLIGGERS (2015): Johannes Albertus Schlosser, the first author describing Artemia salina (L.) (Branchiopoda: Anostraca): a biographical sketch. - J. Crust. Biology 35: 571-575.  PDF zum Download
    • FRISCH, J. L. (1732): Vom Floß-füßigen See-Wurm mit dem Schild. - In: Beschreibung von allerley Insecten in Teutschland, nebst nützlichen Anmerckungen und nöthigen Abbildungen von diesem kriechenden und fliegenden Inländischen Gewürme, zur Bestätigung und Fortsetzung der Gründlichen Entdeckung, so einige von der Natur dieser Creaturen heraus gegeben, und zur Ergäntzung und Verbesserung der anderen. Vol. 10, S.1-2; Verlag Ch. G. Nicolai, Berlin.   Zur Ansicht und Download auf den Seiten der SUB Göttingen / Digitalisierungszentrum

Tagungsbände:

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 31

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 34

    Zweites Symposium der Großbranchiopoden in Deutschland

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 34 (2014)

    Aus dem Vorwort:
        "Ermutigt durch den Erfolg des Ersten Symposiums und angeregt durch neue Beobachtungen, die zum Teil über den "Branchiopodenrundbrief" kommuniziert wurden, fand am 27. und 28. April 2013 das "Zweite Symposium Großbranchiopoden in Deutschland" in Magdeburg statt. Auch diesmal waren Besucher aus ganz Deutschland gekommen, um die insgesamt elf Vorträge und zwei Posterpräsentationen zu verfolgen. Die Themen reichten von paläontologischen Untersuchungen bei Conchostraken über Zuchtversuche einheimischer Lepiduren, faunistischen Untersuchungen, der Vorstellung möglicher gemeinsam vorkommender Copepoden und räuberischer (potentiell Großbranchiopoden bedrohender?) Flohkrebse sowie Berichten über erfolgreiche Umsetzaktionen der Sommerarten bis hin zur Charakterisierung der Algen, die als Nahrung von Eubranchipus grubii und Lepidurus apus in Frage kommen. In der Vortragspause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, aus den Zuchten von Herrn Jan Venzlaff lebende Großbranchiopoden der Arten L. apus lubbocki, L. apus apus, Linderiella massaliensis und Branchinecta ferox in Augenschein zu nehmen. Am zweiten Tag führte eine Exkursion zur Einmündung der Ohre in die Elbe nördlich von Magdeburg. Dort konnten wir nicht nur den klagenden Ruf der Rotbauchunke (Bombina bombina) hören, sondern kescherten auch L. apus apus und E. grubii. Der vorliegende Band entstand im Ergebnis dieses Symposiums und enthält Arbeiten, die aus den gehaltenen Vorträgen hervorgegangen sind. Zudem gibt es Beschreibungen neuer Fundpunkte und ergänzende Artikel, die ausgewählte Aspekte der einheimischen Großbranchiopoden beleuchten."

    Inhalt (auch als PDF mit den Zusammenfassungen/Abstracts):

    • WOLFGANG BISCHOFF, HANS PELLMAN: Zum 150. Geburtstag von Dr. Willy Wolterstorff
    • Vorwort
    • NORBERT HAUSCHKE: Conchostraken als Zeitmarken und Faziesanzeiger in kontinentalen Ablagerungen der Trias: Fallbeispiele aus Sachsen-Anhalt und dem östlichen Niedersachsen
    • FRANK SCHOLZE, JÖRG W. SCHNEIDER & MICHAEL BUCHWITZ: Neue Belege für frühtriassische Conchostraken aus dem Unteren Buntsandstein in Mitteldeutschland
    • FRANK SCHOLZE: Variabilität fossiler Conchostraken am Beispiel Euestheria minuta aus der Späten Trias
    • SEBASTIAN VOIGT und MICHAEL BUCHWITZ: Kazacharthra (Branchiopoda: Calmanostraca) aus den Seeablagerungen der triaszeitlichen Fossillagerstätte Madygen (Kirgisistan, Zentralasien)
    • MARIO ENGELMANN, REINHARD REISSMANN, UWE HEIDENREICH & LUDWIG SIMON: Vorkommen von 'Artemia cf. salina', Chirocephalus diaphanus, Streptocephalus torvicornis, Lynceus brachyurus, Leptestheria dahalacensis und Limnadia lenticularis in Deutschland (Crustacea: Anostraca, Laevicaudata und Spinicaudata)
    • ANDREAS HARTL: Erstnachweis von Tanymastix stagnalis (Linné, 1758) und Limnadia lenticularis (Linné, 1761) im Chiemgau (Crustacea: Branchiopoda, Anostraca und Conchostraca)
    • UWE ZUPPKE: Branchiopoden im Mittelelbegebiet bei Lutherstadt Wittenberg
    • UWE MANZKE, THOMAS KLUG & GUNDA THÖMING: Großbranchiopoden im Raum Hannover - ein Baustein zur Verbreitung von Feenkrebsen und Rückenschalern in Niedersachsen (Crustacea: Anostraca, Notostraca)
    • UWE MANZKE: Zur Verbreitung der Feenkrebse und der Rückenschaler (Crustacea: Anostraca, Notostraca) in Niedersachsen und Bremen - Übersicht und Aufruf zur Mitarbeit
    • JOHANNES MARTENS: Ein seltener Begleiter von Großbranchiopoden in Temporärgewässern der Elbe: Der Brillante Riesen-Ruderfußkrebs Hemidiaptomus superbus (Schmeil, 1895) (Crustacea: Copepoda, Diaptomidae)
    • MARIO SALISCH: Algen in der Nahrung von frei lebenden Eubranchipus grubii und Lepidurus apus apus
    • MARIO ENGELMANN: Über die wissenschaftlichen Namen der deutschen Großbranchiopoden
    • ELLEN KIEL, ANDRÉ FASCHER & LEANDER KRÜGER: Vergleichende limnologische Untersuchung von Brutgewässern des Frühjahrsfeenkrebses Eubranchipus grubii (Dybowski, 1860) im Einzugsgebiet der Hunte (Niedersachsen)
    • JAN VENZLAFF & MARIO ENGELMANN: Zucht und Haltung von Triops cancriformis, Lepidurus apus apus und Lepidurus apus lubbocki - ein Erfahrungsbericht
    • HANS PELLMANN: Über den Aufbau einer "Belegsammlung Großbranchiopoden" am Museum für Naturkunde Magdeburg (Crustacea: Notostraca, Anostraca, Laevicaudata und Spinicaudata)
    • HANS PELLMANN: Freilandexkursion nach Rogätz im Rahmen des 2. Symposiums "Großbranchiopoden in Deutschland"
    • Nachwort: Großbranchiopoden in Deutschland - ein Blick zurück und einer in die Zukunft

     


    ISSN 0945-7658

    Abgabepreis: 15,50 EUR (inkl. Versandkostenpauschale)

    Bezug: direkt im Museum für Naturkunde Magdeburg

    Magdeburger Museen
    Otto-von-Guericke-Straße 68-73
    39104 Magdeburg

    E-Mail: nutzer.Service (at) museen.magdeburg.de

     

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 31

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 31

    Erstes Symposium der Großbranchiopoden in Deutschland

    Abhandlungen und Berichte für Naturkunde Band 31 (2008)

    Aus dem Vorwort:
        "Im April 2007 fand das "Erste Symposium der Großbranchiopoden in Deutschland" in den Räumen des Naturkundemuseums Magdeburg statt. Mehr als 40 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet kamen zu dieser Veranstaltung, bei der in 9 Vorträgen und einer Filmvorführung eine der bemerkenswertesten und seltensten Tiergruppen unserer Heimat vorgestellt wurde: Großbranchiopoden oder - populärwissenschaftlich - "Urzeitkrebse". ... Das Symposium stand zeitlich und räumlich in direkter Beziehung zu den Wurzeln der Branchiopodenforschung in Deutschland: 1907, also genau 100 Jahre vorher, hatte der damalige Magdeburger Museums-Kustos Dr. Willy Wolterstorff eine Reihe von Artikeln in der populärwissenschaftlichen "Wochenschrift für Aquarien- und Terrarienkunde" veröffentlicht, die sich ausführlich mit den Tieren und ihrem Vorkommen im Deutschen Reich beschäftigten.

    Der vorliegende Band ... nimmt den Faden auf und wendet sich sowohl an den Fachmann als auch an den Naturfreund. Einige der Arbeiten im Heft resultieren aus den während des Symposiums gehaltenen Vorträgen." Zusätzlich werden Bestimmungshilfen sowie weitere faunistische Beiträge vorgestellt.

    Inhalt:

    • Vorwort PDF zum Download
    • VOIGT, S., N. HAUSCKE & J. W. SCHNEIDER: Nachweis fossiler Notostraken in Deutschland - ein Überblick PDF zum Download
    • ENGELMANN, M.: Bestimmung der Großbranchiopoden Deutschlands PDF zum Download
    • PRYSWITT, K.-P.: Eubranchipus (Siphonophanes) grubii und Lepidurus apus (Crustacea: Anostraca und Notostraca) im Unteren Leinetal (Niedersachsen) - Vorkommen und Schutzbemühungen von 1983 bis 2007 PDF zum Download
    • STEPHAN, S.: Männchen von Lepidurus apus (Notostraca, Crustacea) in der Rühstädter Elbtalaue PDF zum Download
    • PELLMANN, H.: Das Auftreten von Großbranchiopoden - Rückenschaler und Kiemenfußkrebse (Crustacea: Notostraca und Anostraca) nach dem Frühjahrshochwasser der Elbe 2006 im Stadtgebiet von Magdeburg und Rogätz mit Anmerkungen für die Jahre 2007 und 2008 PDF zum Download
    • MARTENS, J. M.: Branchiopoden im Raum Hamburg: Lepidurus apus, Triops cancriformis, Eubranchipus (Siphonophanes) grubii (Crustacea: Notostraca und Anostraca) PDF zum Download
    • HOCHMUTH, M. & T. ZIEROLD: Entwicklung von Habitatmodellen für Lepidurus apus und Eubranchipus grubii anhand aktueller Vorkommen im Raum Frankfurt (Oder) PDF zum Download
    • DIETZE, H.: Triops cancriformis Bosc und Branchipus schaefferi Fischer in der Altmark PDF zum Download
    • BURMEISTER, E.-G.: Zum Fund von Leptestheria dahalacensis (Rüppel, 1837) in der Donauniederung bei Neuburg (Crustacea, Branchiopoda, Conchostraca) PDF zum Download
    • BÖSSNECK, U.: Großbranchiopoden als Besiedler von alpinen Extrem-Lebensräumen - Branchinecta orientalis (Sars, 1901) in Hochgebirgsseen Westnepals (Crustacea: Anostraca) PDF zum Download
    • Nachwort PDF zum Download

     


    ISSN 0945-7658

    Der Band ist ausverkauft.
    Daher stellen wir mit Genehmigung des Herausgebers die Volltext-PDF-Dateien frei zur Verfügung.